Kinderfasching

Kinderfasching in der TSV-Halle war restlos ausverkauft.

Anfang März stürmten wieder viele kleine Cowboys, Prinzessinnen, Ritter und weitere lustige kleine Gestalten zur fünften Jahreszeit die TSV Halle beim beliebten TSV-Kinderfasching.  Während DJ Soundbär mit seinen Liedern für die passende Gaudi in der restlos ausverkauften Halle sorgte, hatten die Kinder ihre größte Freude an den vielen Leckereien. Egal ob Krapfen, Popcorn oder das außerordentlich beliebte Flush-Eis: hier war für jeden Geschmack etwas dabei! Dazwischen wurden die Kinder mit herumfliegenden Guttis und anderen Süßigkeiten versorgt.


Mit einer Zaubereinlage wusste die „Kleine Hexe Bibi“ die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Zum Abschluss der Show gab es für die kleinen Narren noch aus Luftballons geformte Tiere und Gegenstände zum Mitnehmen.


Neben einer Hüpfburg, lustigen Spielen und einer fast endlos langen Polonäse war sicherlich die Hip-Hop-Aufführung von Mia Nagel und ihrer Tanzgruppe ein Highlight des Nachmittags.

Oberbayerischer Integrationspreis 2018

Mit fast der kompletten Fußball-Mannschaft und dessen Trainerstab war der TSV Freilassing zur Preisverleihung nach München angereist, wovon sich auch die Regierungspräsidentin Maria Els (vierte von rechts) deutlich beeindruckt zeigte.

Gemeinsam mit Bayerns Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann und der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer, hat Regierungspräsidentin Maria Els im Februar den Integrationspreis für den Regierungsbezirk Oberbayern verliehen. Ausgezeichnet wurden sechs Initiativen, darunter auch der TSV Freilassing mit dem „Migranten-Fußballteam“. Alle ausgezeichneten Projekte erhielten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1000 €.

Sie zeigen mit Ihren herausragenden Initiativen eindrucksvoll, wie Integration vor Ort gelingen kann. Mit Ihrem Engagement sind Sie anderen ein leuchtendes Vorbild“, gratulierte Herrmann den Preisträgern. Gerade die Ehrenamtlichen und die Zivilgesellschaft spielen laut Herrmann eine wichtige Rolle bei der Integration. „Sie sind diejenigen, die sich tagtäglich vor Ort für Integration einsetzen und sie mit Leben erfüllen. Daher ist es mir so wichtig, dass wir mit einer Vielzahl von Integrationsprojekten die Akteure vor Ort unterstützen“, so Herrmann. Regierungspräsidentin Maria Els freute sich über die Vielfalt der Projekte und dankte allen Bewerbern für ihr ehrenamtliches Engagement für Integration und friedliches Zusammenleben. Alle Bewerber verdienen höchsten Respekt und Anerkennung für ihren vorbildlichen und nachahmenswerten Einsatz für unsere Gemeinschaft.

Das Projekt „Migranten-Fußball-Team“ des TSV Freilassing führt Integrationsarbeit auf spielerische Art in der Freizeit durch. Die Fußballmannschaft hat sich ursprünglich aus dem Schulsport entwickelt. Die Schüler mit Migrationshintergrund wollten das Fußballspiel nach ihrem Schulabschluss fortsetzen. Weitere Interessenten kamen dazu. Das Team schloss sich dem TSV 1896 Freilassing e.V. an und kann sich nun – zur großen Freude aller – im regelmäßigen Spielbetrieb mit anderen Fußballmannschaften messen, austauschen und neue Kontakte knüpfen.

Schwarz-Weiß-Ball 2019

Am 5. Januar 2019 wird wieder auf dem Schwarz-Weiß-Ball in der TSV-Halle gelacht, getanzt und gefeiert. 

Für die richtige Stimmung sorgt die Josy Miller Band. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr. Der Kartenvorverkauf läuft ab 3. Dezember im Sportgeschäft Bauer, Sonnenfeld 6 in Freilassing.

VVK: 22 €

AK: 25 €

Ab 21 Uhr Flanierkarten in begrenzter Anzahl!

Indoor Parcour

Du wolltest schon immer Turnen, Kraft, Ausdauer, Koordination,
und Balance in einem Training vereinen?
Du bist schon sportlich aktiv und suchst eine neue Herausforderung?
Du bist mutig, dein Spitzname ist Tarzan und du überwindest jedes
Hindernis spielerisch?

Bei Interesse hier oder unter Downloads den Flyer runterladen.

Info Veranstaltung

Am Montag, 1. Oktober, lädt der TSV Freilassing um 15.30 Uhr zur Infoveranstaltung zum Kids-Sport in die TSV-Halle ein. Der Kids-Sport wird seit dieser Saison neu im Programm des TSV angeboten.

Ferienprogramm 2018

Sportliche Wochen in den Sommerferien

Kurse des TSV begeisterten die Kinder im Freilassinger Ferienprogramm

Für abwechslungsreiche und spannende Ferientage sorgt jedes Jahr das Freilassinger Ferienprogramm in den ersten drei Wochen der Sommerferien. Was dabei nicht fehlen darf ist natürlich jede Menge Spaß und Bewegung. An sportlichen Angeboten kann ein Verein kaum breiter aufgestellt sein als der TSV Freilassing, der sich deshalb auch jedes Jahr mit verschiedensten Kursen am Ferienprogramm beteiligt.

Das Jahr 2018 bescherte uns einen der heißesten Sommer der letzten Jahre. Besonders gut hatten es deshalb die Kinder erwischt, die sich für die Schwimmabteilung des TSV interessierten. Hier galt es nämlich: Ab ins kühle Nass des Freilassinger Freibads. Neben Ringe tauchen wurde auch ein Parkour aufgebaut, bei dem die gesamte Wasserfläche des Bades ausgenutzt wurde. Hierbei liefen die kleinen Wasserratten zur Höchstform auf. Um für mögliche Schwimmnotfälle vorbereitet zu sein, durften die Kinder auch mit ihrer Bekleidung über eine Distanz von 100 Metern schwimmen.

Schweißtreibend ging es beim „Outdoor Bootcamp“ auf der Wiese vor der TSV-Halle zu. Nach einem Kennenlern- und Konzentrationsspiel wurden alle wichtigen Muskelgruppen aufgewärmt und die Gelenke mobilisiert um dann bei den Übungen Jumping Jacks, Plank, Squat jumps und weiteren Eigengewichtsübungen richtig Gas zu geben. Sehr lustigen waren auch sogenannte „Animal Movements“ bei denen Bewegungen aus dem Tierreich nachgeahmt werden.

Wer lieber im Team aktiv ist, war beim Kurs der Basketballer gut aufgehoben. Die Kinder eigneten sich unter professioneller Anleitung zunächst die technischen Grundlagen wie Passen, Dribbeln und Werfen an bevor es an ein waschechtes Basketballtraining ging. Perfekt vorbereitet absolvierten die frischen Ballkünstler dann das Bronzeabzeichen des Deutschen Basketballbundes bei welchem verschiedene Übungen mit Bravur gemeistert wurden.

Wie man sich im Ernstfall gegen einen Angreifer verteidigt, der einem weh tun möchte, lernten die Teilnehmer im Ju-Jutsu-Kurs. Gewaltvermeidung steht natürlich im Vordergrund. Neben koordinativen Techniken und Übungen, die die eigene Reaktionsfähigkeit steigern, erfuhren die Kinder wie man sich aus einem Griff löst, wie man eine Ohrfeige abwehrt und wie man nach einem abgewehrten Angriff mit dem Handballen kontern kann.

Rasant ging es beim Inlineskaterhockey zu. Auf ihren Rollen bewegten sich die Kids selbstsicher durch die Halle und trainierten die Techniken, die man als Hockeyspieler braucht. Hierzu gehören Beschleunigen genauso wie abruptes Bremsen und Schießen. Das bunte Rahmenprogramm wurde gekrönt durch ein spaßiges Abschlussspiel.

Viel Geschick mussten auch die Teilnehmer am Tischtenniskurs an den Tag legen. Die Meisten hatten allerdings nicht zum ersten Mal einen Tischtennisschläger in der Hand und so konnte gleich an den aufgestellten Platten losgelegt werden. Ob im Einzelspiel oder aber im Rundlauf – überall ging es heiß her. Bei den Übungen, die für das Tischtennissportabzeichen trainiert wurden, zeigte sich, dass es gar nicht so einfach ist, überall drei Sterne zu erreichen.Beim HipHop-Tanzen ging es rhythmisch zur Sache. Zunächst galt es verschiedene Basisbewegungen zu erlernen. Nachdem die Kinder dann verschiedene Choreographien zu bekannten Liedern einstudiert hatten, legten sie gemeinsam eine heiße Sohle auf´s Parkett. Viele der Teilnehmer wollen auch nach dem Ferienprogramm in das HipHop Training kommen um regelmäßig tanzen zu üben